Skip to main content.

Erstellung

Anleitungen und Webseiten zum Erstellen von eBooks.

Calibre

Calibre ist eine freie Software-Suite zur Verarbeitung und Verwaltung von E-Book-Daten für Linux, Mac OS X und Windows. Über die Konvertierungsfunktion lassen sich auch eBooks aus Text- oder PDF-Dateien erstellen. Die Qualität ist bei komplexeren Dokumenten nicht immer optimal.

Zur Seite der Software       Wikipedia Artikel bei Wikipedia

^ Nach oben

Epub Format Construction Guide

Eine Anleitung in englischer Sprache zum Erstellen von eBooks. Man benötigt ein Verständnis von XHTML, CSS, XML.

Zur Webseite       Inhalt als eBook im EPUB Format.

^ Nach oben

c't 25/2009

In der Computerzeitschrift c't gibt es im Heft 25, 2009 auf Seite 146 bis 151. Der Artikel zeigt, wie man ein elektronisches Buch im EPUB Format erstellen kann.

Am Beispiel des Buches Schloß Gripsholm aus dem Gutenberg Projekt wird gezeigt, wie man aus HTML Seiten ein eBook erstellen kann. Dabei wird auch verschiedene Software beschrieben, um HTML Dateien zu konvertieren, das eBook zusammen zu stellen und zu betrachten.

Die Webseite bietet einen Liste von Links. Sie ist ein Zusatzangebot zu dem c't-Artikel. Die Liste wird nach dem Erscheinungstermin der jeweiligen Zeitschriftenausgabe nicht mehr aktualisiert. Bei älteren Artikeln kann es daher vorkommen, dass einzelne Links nicht mehr funktionieren.

Zur Linkliste      

^ Nach oben

Sigil

Sigil ist ein Open-Source-Editor. Im August 2009 erschien die erste Version.

Ziel des Projekts ist, einen benutzerfreundlichen Editor für EPUB-Dokumente zu erschaffen.

Sigil unterstützt sowohl WYSIWYG als auch direktes Editieren des HTML-Quellcodes.

Projektseite       Wikipedia Artikel bei Wikipedia

^ Nach oben

Writer2ePub OpenOffice.org Extension

OpenOffice.org ist ein freies Office-Paket, das aus einer Kombination verschiedener Programme zur Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation und zum Zeichnen besteht.

Mit Writer können sowohl kurze Texte wie Briefe, Serienbriefe, Memos, Etiketten, Visitenkarten als auch umfangreiche Schriften wie Bücher oder mehrteilige Dokumente mit Tabellen geschrieben und gestaltet werden.

Mit Extension lassen sich die Funktionen von OpenOffice erweitern. Für das Erstellen von eBooks gibt es die Extension Writer2ePub.

Writer2ePub ist ein ePub Erzeuger. Man schreibt einfach ein Dokument mit der Software Open Office Writer and Writer2ePub erzeugt eine ePub Datei mit den besten traditionellen typographischen Regeln durch vordefinierte Style Sheets. Wenn man die Extension installiert hat, dann hat man ein paar Button in der Menüleiste und man kann direkt in ein eBook im EPUB Format exportieren. Man muss lediglich noch die Metadaten (Autor, Titel, etc.) ergänzen.

Persönliche Bewertung: (Verwendete Versionen: OpenOffice 3.3.0, writer2epub 1.1.16
OpenOffice mit der Writer2ePub Extension wurde genutzt, um eein eigenes eBook über Transportflugzeuge zu erstellen. Die Erstellung und Konvertierung ist problemlos. Um kurz ein eigenes eBook mit einfacher Textstruktur zu erstellen, ist die Software hervorragend.
Man schreibt einfach den Text und konvertiert ihn dann. Der reine Text wird gut konvertiert und das ePub Format entspricht dem Standard. Das Inhaltsverzeichnis wird korrekt angelegt. Bei Bildern und Tabellenformatierungen zeigt das Programm allerdings nicht das gewünschte Ergebnis. Bilder werden auf eine kleinere Größe herunter gerechnet. Sie erscheinen dann im Bild sehr pixelig. Die Tabellen in der originalen OpenOffice-Datei waren so formatiert, dass die Zeilen abwechselnd farbig markiert waren. Bei dem Export in die ePub-Datei wurde diese Formatierung nicht übernommen.

Das eBook über Transportflugzeuge musste daher von mir nachbearbeitet werden. Die ePub Datei wurde in eine Zip-Datei umbenannt und dann geöffnet. Die Tabellen wurden über Änderung der CSS-Datei und der Änderung im HTML-Code geändert. Die Bilder der Flugzeuge wurde separat eingebunden über Abspeichern der Bild-Dateien und Anpassung der HTML-Datei. Die content.opf Datei wurde innerhalb des manifest-Tags angepasst, um die Bilder einzubinden.

Zur Seite von Open Office       Zur Seite der Extension       Wikipedia Artikel bei Wikipedia über Open Office

^ Nach oben