Skip to main content.

Flugzeughersteller

Auf einer Karte sind alle hier aufgelisteten Firmen auch geografisch aufgezeigt.

Airbus

Hamburg, Stade, Bremen, Nordenhamm, Varel

Airbus eine Tochtergesellschaft der Airbus Group, ist der größte europäische und gemessen an den Auslieferungen im Jahr 2012 weltweit zweitgrößte Flugzeughersteller. Sein Hauptsitz befindet sich in Toulouse. Montagewerke stehen in Frankreich, Deutschland, Spanien und Großbritannien.

Die Firma wurde 1970 als ein Konsortium nach französischem Recht (GIE) von Aerospatiale (Frankreich) und MBB (Deutschland) als europäischer Flugzeughersteller gegründet wurde. Die spanische CASA trat dem Konsortium 1971 bei, die British Aerospace 1979. Ziel der Gründung war es, zu den US-amerikanischen Herstellern großer Passagierflugzeuge konkurrenzfähig zu werden.

In Deutschland gehören im Jahr 2010 rund 16.000 Beschäftigte zur Airbus-Stammbelegschaft. Hinzu kommen 4800 Leiharbeiter. Eine weitere Beschäftigtengruppe arbeitet mit Werkvertrag für das Unternehmen.

Zur Seite von Airbus       Wikipedia Artikel bei Wikipedia

^ Nach oben

Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space, ist eine Tochtergesellschaft der Airbus Group, spezialisiert auf zivile und militärische Luft- und Raumfahrtsysteme. Das Unternehmen geht aus den bisherigen EADS Divisionen Cassidian, Airbus Military und Astrium hervor.

Airbus Defence and Space hat insgesamt 45.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von 14 Mrd Euro (in 2013).

Zur Seite der Firma       Wikipedia Artikel bei Wikipedia

^ Nach oben

Airbus Helicopters

86609 Donauwörth, Postfach 1353 Industriestrasse 4
34379 Calden, Flughafen Kassel
81663 München

Airbus Helicopters (früher Eurocopter Group S.A.S.) ist ein europäischer Hersteller von Hubschraubern und Flugzeugbauteilen. Airbus Helicopters entstand 1992 aus den Hubschrauber-Sparten der DASA und der französischen Aérospatiale. Airbus Helicopters ist eine hundertprozentige Tochter des europäischen Luft- und Raumfahrtkonzerns Airbus Group.

Airbus Helicopters ist weltweit führend am zivilen und halbstaatlichen Markt für Hubschrauber bei einem Marktanteil von 52 Prozent im Jahr 2010. Im April desselben Jahres gab es mehr als 10.500 Hubschrauber des Unternehmens in mehr als 140 Ländern. Im Jahr 2012 wurde ein Umsatz von 6,3 Milliarden Euro bei insgesamt 469 Neubestellungen erwirtschaftet.

Die Eurocopter Group entstand 1992 aus den Hubschrauber-Sparten der deutschen DASA DaimlerChrysler Aerospace und der französischen Aérospatiale-Matra. Sie ist eine 100%ige Tochter von EADS. Organisatorisch gliedert sich Eurocopter in einen deutschen und einen französischen Teil. Im Rahmen der Umstrukturierung des Mutterunternehmens wurde der Konzern zum Jahreswechsel 2013/2014 von Eurocopter in Airbus Helicopters umbenannt.

In Deutschland gibt es folgende Werke:

In Frankreich gibt es folgende Werke:

Eurocopter hat 12.500 Mitarbeiter, darunter 6.200 in Frankreich und 4.300 in Deutschland.

Zur Seite der Firma       Wikipedia Artikel bei Wikipedia

^ Nach oben

AQUILA Aviation by Excellence AG

14959 Schönhagen, Flugplatz

Das Unternehmen wurde 1996 als AQUILA Technische Entwicklung GmbH gegründet und im Frühjahr 2008 zur AQUILA Aviation by Excellence AG restrukturiert. Mehr als 50 Mitarbeiter werden beschäftigt.

Das Unternehmen stellt Kleinflugzeuge für die allgemeine Luftfahrt her. So hat die Firma das einmotorige Flugzeug AQUILA A 210 entwickelt und stellt dieses in Serienfertigung her. Außerdem bietet die Firma die Konstruktion und Dimensionierung von Faserverbundbauweise an.

Zur Seite der Firma       Wikipedia Artikel bei Wikipedia

^ Nach oben

DG Flugzeugbau

76646 Bruchsal, Otto Lilienthal Weg 2

Die DG Flugzeugbau GmbH und deren Vorgänger befasst sich seit 1973 mit der Herstellung und dem Vertrieb von Flugzeugen, insbesondere von Segelflugzeugen. Das Unternehmen entstand aus der Glaser-Dirks Flugzeugbau GmbH. Das Unternehmen beschäftigt zur Zeit (Stand: 2014) 54 Mitarbeiter.

Die DG Flugzeugbau wurde 1996 als Nachfolger der Firma Glaser-Dirks gegründet. Im Sommer 2003 übernahm die Firma die Rolladen-Schneider Flugzeugbau und damit verbunden auch die Betreuung derer Flugzeuge und Versorgung mit Ersatzteilen.

Das Unternehmen produziert derzeit Segelflugzeuge vom Typ DG-808C, DG-1001, LS8 und LS10 in verschiedenen Varianten. So gibt es auch selbststartfähige Versionen von Segelflugzeugen.

Zur Seite der Firma       Wikipedia Artikel bei Wikipedia über DG Flugzeugbau, Segelflugzeuge DG-800, DG-1000, LS8, LS10

^ Nach oben

e-volo GmbH

76187 Karlsruhe, Östliche Rheinbrückenstraße 50

Die e-volo GmbH ist ein Unternehmen, welches den ersten Volocopter entwickelt hat. Volocopter ist die Bezeichnung für ein neuartiges Hubschrauber-Konzept für elektrisch angetriebene manntragende Multikopter. Volocopter benötigen zur Steuerung im Gegensatz zu normalen Hubschraubern keine mechanischen Komponenten wie zum Beispiel Taumelscheiben, Blattverstellung, Heckrotor oder Ruder. Die Propeller sind fest an den Motoren montiert. Änderungen des Auftriebs oder auch Vortrieb erfolgen allein durch Erhöhung oder Verringerung der jeweiligen Motordrehzahl.

Die erste praktische Umsetzung des Volocopter-Konzepts erfolgte durch e-volo mit dem Prototyp "VC 1", der im Oktober 2011 den weltweit ersten, rein elektrisch angetriebenen und bemannten Flug mit einem Hubschrauber durchführte. Nach der Zusage von Fördermitteln über zwei Millionen Euro durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Mitte 2012 baute e-volo den Doppelsitzer "VC 200", der mit 18 Einzelmotoren ausgerüstet ist. Auf der Luftfahrtausstellung Aero Friedrichshafen präsentierte das Unternehmen im April 2014 einen Prototyp der Maschine. Das Ziel der Firma ist es für den VC200 eine Verkehrszulassung zu erhalten.

Zur Seite der Firma       Wikipedia Artikel bei Wikipedia (über Volocopter)

^ Nach oben

EXTRA Flugzeugproduktions - und Vertriebs - GmbH

46569 Hünxe, Schwarze Heide 21

Das Unternehmen Extra Aircraft ist ein Hersteller von Sport- und Reiseflugzeugen. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 60 Mitarbeiter.

Extra Aircraft wurde 1980 als Extra Flugzeugbau von Walter Extra gegründet. Walter Extra war ein erfolgreicher deutscher Kunstflieger und Flugzeugkonstrukteur, der mehrfach deutscher Meister im Motorkunstflug war. Seine Flugzeugkonstruktionen revolutionierten die Kunstflugszene und dominierten zeitweise weltweit die Wettbewerbe. So erflog zum Beispiel Klaus Schrodt seine Weltmeistertitel auf Extra-Flugzeugen. Im Verlauf der Entwicklung und des Baus der Extra 500 kam es zu Problemen in der Firma, die daraufhin im August 2003 von amerikanischen Investoren übernommen wurde.

Zur Seite der Firma       Wikipedia Artikel bei Wikipedia über Extra Aircraft , Flugzeuge Extra 400, Extra 500

^ Nach oben

Grob Aircraft AG

86874 Tussenhausen-Mattsies, Lettenbachstrasse 9

Die Grob Aircraft AG ist einer der weltweit führenden Hersteller von Flugzeugen aus Verbundwerkstoffen, in Tussenhausen im Landkreis Unterallgäu. Die Firma entwickelte den Grob G180 SPn den ersten, vollständig in Kohlefaser hergestellten Businessjet der Welt. Mit dem der Grob G 850 Strato 2C - einem Höhenforschungsflugzeug mit einer Dienstgipfelhöhe von 26 km - baute Grob Aircraft AG im Auftrag des DLR mit Mitteln des Bundesministerium für Bildung und Forschung zur Erforschung der Stratosphäre baute. Sie ist das größte rein in CFK gefertigte Flugzeug der Welt.

Ursprünglich lief die Flugzeugproduktion unter den Namen Burkhart Grob Luft- und Raumfahrt GmbH & Co. KG, später Grob Aerospace GmbH. Ende Januar 2009 übernahm H-3 Aerospace mit Hilfe der Fortius Mittelstandskapital AG das Trainingsflugzeug- und Wartungsgeschäft von Grob Aerospace und führt es seitdem als Grob Aircraft AG weiter, woraufhin am 1. Februar 2009 die Produktion wieder aufgenommen wurde. Die Produktion wurde auf die einmotorigen Flugzeuge G 115E, G 120A und G 120TP sowie auf die G 520 EGRETT reduziert, die Motorsegler werden jedoch weiterhin am Standort in Mattsies gewartet.

Im April 2012 wurde bekanntgegeben, dass der argentinische Flugzeughersteller FAdeA in Kooperation mit Grob Aircraft das strahlgetriebene zweisitzige Trainings- und Kampfflugzeug IA-63 Pampa II in einer Stückzahl von 60 Flugzeugen im Werk in Cordoba produzieren wird. Dabei wird Grob Aircraft als Lieferant für einzelne Bauteile fungieren.

Zur Seite der Firma       Wikipedia Artikel bei Wikipedia über Grob Aircraft, Flugzeuge G 850, Strato 2C

^ Nach oben

Lange Flugzeugbau

66482 Zweibrücken, Brüsseler Straße 30

Die Firma Lange Flugzeugbau GmbH in Zweibrücken ist ein Unternehmen, das Motorsegler und Segelflugzeuge entwickelt, herstellt und vertreibt. Die Firma wurde 1996 gegründet, Geschäftsführer ist Axel Lange. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 42 Mitarbeiter.

Als bislang (2005) weltweit einziges Unternehmen baut und vertreibt die Lange Flugzeugbau einen eigenstartfähigen Hochleistungsmotorsegler mit Elektroantrieb, die Lange Antares 20E, von dem die ersten Exemplare 2004 ausgeliefert wurden.

Zur Seite der Firma       Wikipedia Artikel bei Wikipedia über Lange Flugzeugbau, Flugzeuge Antares 20E, Lange Antares 23E

^ Nach oben

PC-Aero GmbH

87484 Nesselwang, Buchenweg 3

PC-Aero ist ein Hersteller von leichten Elektro-Flugzeugen. Das Unternehmen stellt ein- und zweisitzige Flugzeuge und auch unbemannte Flugzeuge her. Mit der Elektra One Solar wurde auf der Ausstellung ILA 2012 ein Flugzeug vorgestellt, welches mit Solarzellen in den Flügeln Strom zum Fliegen erzeugt.

Zur Seite der Firma       Wikipedia Artikel bei Wikipedia (über PC-Aero Elektra One)

^ Nach oben

Remos Aircraft GmbH

17309 Pasewalk, Franzfeld 31
84034 Landshut, Flugplatzstraße 4

Die Remos Aircraft GmbH wurde 1993 gegründet. Zu Beginn hat die Firma High-Tech Komponenten für die Luftfahrtindustrie hergestellt. Mit der Entwicklung des Leichtflugzeuges Remos G-3 ist Remos vom Zulieferer zum Flugzeughersteller gewechselt.

Das 2-sitzige Ultraleichtflugzeug Remos G3-Mirage wird seit 1998 herstellt. Dieses Flugzeug kann vielseitig eingesetzt werden. So dient es als Schleppflugzeug von Segelflugzeugen, als Beobachtungsflugzeug für Staumeldungen(vom ADAC) oder als Relais-Station für Radio- und TV-Übertragungen.

Ende 2007 wurde die Remos GX gebaut. Diese Flugzeug hat ein vollständig aus Carbon hergestellt Flügel und neuartige Landeklappen.

Zur Seite der Firma       Wikipedia Artikel bei Wikipedia über die Remos G3-Mirage

^ Nach oben

Schempp-Hirth Flugzeugbau GmbH

73230 Kirchheim unter Teck, Krebenstraße 25

Die Schempp-Hirth Flugzeugbau GmbH ist ein deutscher Hersteller von Segelflugzeugen. Das Unternehmen wurde 1935 unter dem Namen Sportflugzeugbau Göppingen Martin Schempp gegründet. Die Firma hat 100 Mitarbeiter (Stand: 2004).

Das nunmehr neueste Doppelsitzermodell ist der Arcus, ein zweisitziges Hochleistungssegelflugzeug mit einer Spannweite von 20 Metern und Wölbklappen. Der breiten Öffentlichkeit wurde das Flugzeug auf der Aero Friedrichshafen 2009 vorgestellt. Seinen Erstflug absolvierte der Arcus nach der Aero 2009 am 7. April 2009. Als neuesten Einsitzer hat Schempp-Hirth nun den Quintus im Programm.

Zur Seite der Firma       Wikipedia Artikel bei Wikipedia über Schempp-Hirth Flugzeugbau, Flugzeuge Gö-3, Arcus, Quintus

^ Nach oben

Stemme

15344 Strausberg, Flugplatzstraße F2, Nr. 7

Die Stemme AG ist ein Unternehmen in Strausberg, das auf die Produktion von Segel- und Motorsegelflugzeugen spezialisiert ist. Das Unternehmen wurde 1984 von Reiner Stemme in Berlin-Wedding gegründet mit dem Zweck, Motorsegler zu bauen. Heute ist die Stemme AG ein mittelständisches Unternehmen mit ungefähr 50 Mitarbeitern (Stand: 2010) und produziert die Touringmotorsegler S10 und S6. Rund 250 Einheiten wurden bisher gebaut.

Zur Seite der Firma       Wikipedia Artikel bei Wikipedia über Stemme, Flugzeuge S10, S6

^ Nach oben

Wezel Flugzeugtechnik

72768 Reutlingen, Erlenbachstraße 38

Wezel Flugzeugtechnik ist Hersteller der Apis 2, einem Ultraleichtflugzeuges. Martin Wezel ist Diplom-Ingenieur in Luft- und Raumfahrttechnik und hat das Design der Apis 2 gestaltet.

Zur Seite der Firma       Seite der Apis2

^ Nach oben