Skip to main content.

Papierflugzeuge

wikipedia Artikel bei Wikipedia über Papierfliegerei

Besser Basteln

Die Seite präsentiert Faltanleitungen für Papierflieger. Mit Fotos werden die Faltschritte sehr verständlich gezeigt und sind auch für Kinder leicht nachzubauen. Die Flieger werden aus einem üblichen DIN A4 Blatt ohne Hilfsmittel gefaltet. Die Einteilung in Kategorien wie Langstreckenflieger oder Kunstflieger deuten auf die Flugeigenschaften hin.

Es gibt auch einen kleinen Exkurs über die Faktoren, welche das Flugverhalten beeinflussen. Auch auf Aerodynamik wird eingegangen.

Zur Seite      

^ Nach oben

Canon Creative Park

Der Druckerhersteller Canon bieten in seinem Creative Park Papiermodelle zum Ausdrucken aus. Wenn man in der Stichwort-Suche (linke Navigationsleiste) den Begriff "Flugzeug" eingibt findet man verschiedene Papiermodelle. Die Schnittmuster für die Modelle und die Anleitung stehen als PDF bereit. Die Anleitungen sind in englischer Sprache verfasst aber meistens gut bebildert und damit leicht verständlich.

Zur Seite

^ Nach oben

Papier-Flieger.de

Die Flugzeuge auf der Seite werden nicht gefaltet, sondern werden aus einem Blatt Papier ausgeschnitten und zusammen geklebt. Die Vorlagen für die Schablonen der Bauteile gibt es als bmp-Bild. Bilderserien zeigen das fertige Flugzeug von verschiedenen Seiten. Aufgrund dieses Konzeptes ähneln die Flugzeuge richtigen Segelflugzeugen.

Eine Anleitung in acht Schritten zeigt, wie man vorgehen muss, um aus den Schablonen die Flugzeuge zu basteln. Sollte es beim Fliegen zu Problemen kommen, wird auf einer Seite Tipps für die richtige Trimmung gegeben.

Zur Seite      

^ Nach oben

Papierflieger.net

Die Seite an sich ist nicht mehr erreichbar. Die Seite ist allerdings noch im Internet Archive verfügbar.

Die Seite befolgt die Gebote, dass man nur ein Blatt verwenden soll, nicht kleben und nicht schneiden soll. Es werden also nur Flugzeuge präsentiert, die sich aus einem Stück Papier zusammenfalten lassen und für die man keine sonstigen Hilfsmittel benötigt.

Auf der Seite der Bauanleitung werden verschiedene Modelle gezeigt, wobei die Reihenfolge dem Schwierigkeitsgrad folgt. Vom klassischen und bewährtem Pfeil, bis hin zu kunstvollen und komplizierten Daedalos gibt es verschiedene Flugzeugtypen. Für jedes Flugzeug gibt es eine schrittweise Anleitung zum Falten, wobei kleine Fotoserien mit verschiedenfarbiger Vor- und Rückseite des Blattes die Schritte sehr gut erklären.

Zur Seite (auf Internet Archive)      

^ Nach oben

www.papierfliegerei.de

Die Seite von www.papierfliegerei.de hat ein großes Spektrum zum Thema Papierflieger. Man findet eine ausführliche geschichtliche Darstellung, in der geschildert wird, welche Flieger in welcher Epoche entwickelt wurden. In einem Abschnitt über Materialkunde findet man eine Auflistung aller möglichen Papiersorten (inklusive Backpapier) und deren Eigenschaften für Papierflieger. Auch über die Physik des Fliegens berichtet die Seite.

Auf einer Link-Seite gibt es viele interessante Links auf Webseiten, die sich mit Papierfliegern befassen, wie die britisch Paper Aircraft Association oder das Papierflugmuseum auf Hawaii. Leider sind diese durchweg in englischer Sprache.

Zur Seite      

^ Nach oben

Physik der Papierflieger

Die Seite erklärt die Aerodynamik im Allgemeinen und geht auf die Physik von Papierfliegern im speziellen ein. Außerdem wird in der Historie erläutert, wie die Anfänge des Fliegens aussahen. Das Falten der Papierflugzeug-Modelle wird verständlich erklärt und es wird erklärt, wo die Stärken der Flieger liegen. Die Termine auf der Seite sind leider veraltet, aber dafür ist der Rest der Seite absolut lesenswert.

Zur Seite      

^ Nach oben

Sipho Mabona

Die Seite an sich ist nicht mehr erreichbar. Die Seite ist allerdings noch im Internet Archive verfügbar.

Auf der Seite von Sipho Mabona geht es im weitesten Sinne um Papierflieger. Der Autor der Seite berichtet auch über seine Teilnehmer beim schweizer Red Bull Paper Wings.

Anstatt viele verschiede Flugzeuge zu präsentieren, wird nur ein Modell (der Immortal) dargestellt, dieses ist aber sehr kompliziert zu falten. Dafür gibt es eine ausführliche Bauanleitung und sogar ein PDF mit den vorgegebenen Faltlinien.

Zur Seite (auf Internet Archive)

^ Nach oben